Hier finden Sie uns

Tennisclub Tornesch e.V.
Friedlandstr. 53
25436 Tornesch
Tel.: 04122- 545 10

 

Kontakt

 nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

 

2017

16 Sieger bei den „Tornesch Open“

Das Turnier des TC Tornesch war laut Brigitte Piepenhagen „ein voller Erfolg“ / Erstmals war ein Ausweichen in die Halle möglich

TORNESCH Traditionell zum Beginn der Schulsommerferien richtet der TC Tornesch sein Tennisturnier um die „Tornesch Open“ aus. So war es auch in diesem Jahr wieder: „Über hundert Mitglieder nahmen daran teil“, berichtete TCT-Schriftführerin Brigitte Piepenhagen: „Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben mit viel Freude mitgespielt.“ Kalli Schmidt, TCT-Trainer und Organisator der „Tornesch Open 2017“, hatte die Aktiven ihrer Spielstärke nach in 16 Gruppen eingeteilt. „Es wurden zwei Gewinnsätze ausgespielt und falls ein dritter Durchgang entscheiden musste, wurde dieser − wie bei den Punktspielen − als Matchtiebreak ausgetragen“, erklärte Piepenhagen den Modus.

So fanden auf der Tennisanlage an der Tornescher Friedlandstraße viele interessante Partien statt. Das Wetter war den diesjährigen Tornesch Open zwar nicht gerade wohlgesonnen, denn neben Sonnenschein gab es immer wieder auch Regen. „Aber das war, anders als in den vergangenen Jahren, nun überhaupt kein Problem mehr, denn wir haben ja jetzt eine Halle“, strahlte Piepenhagen angesichts der Tatsache, dass die Bauarbeiten an der Tennishalle rechtzeitig vor dem Turnier abgeschlossen geworden waren: „Die Plätze in der Halle wurden gerne als Ausweichspielstätte genutzt“, so die Schriftführerin.

Nach den Finalspielen fand die Siegerehrung mit den Siegern und den Platzierten statt. Bei den Jugendlichen gewannen Finn Reiter, Finn Hirschberg und Nick Neumann. Bei den Erwachsenen triumphierten Anke Ramson, Ellen Lieber, Steffi Hahn, Beate Zejewski, Andrea Badermann, Betty Kruse und Sarah Scheffler sowie Henning Badermann, Christian Haacke, Jörg Ramson, Christoph Lehmann, Axel Waack und Dennis Krohn. Die Gewinner der 16 Konkurrenzen erhielten neben Präsenten vom Gabentisch, der dank der großzügigen Unterstützung vieler Sponsoren reich gefüllt war, auch eine Dose Tennisbälle. „Die Tornesch Open 2017 waren wieder ein voller Erfolg“, strahlte Piepenhagen.

Nun freuen sich die TCT-Mitglieder auf drei weitere Turniere: Am Wochenende 19./20. August steigt das „Kleine Ferienturnier“, das ein Doppel-Turnier ist. „Die Anmeldelisten hängen bereits im Klubhaus aus und Kalli Schmidt freut sich über viele Teilnehmer“, betonte Piepenhagen. Am Wochenende 26./ 27. August steht das Ehepaarturnier auf dem Veranstaltungskalender und am Wochenende 2./3. September folgt der „Elbmarschen-Cup“, zu dem die TCT-Verantwortlichen die benachbarten Vereine Moorreger SV, TSV Holm, TV Haseldorf und Hetlinger MTV eingeladen haben. Johannes Speckner

2016

Die erste Woche der Sommerferien steht traditionell beim TC Tornesch ganz im Zeichen des „Großen Ferienturniers“.

Auf einer reduzierten Anlage, es standen aufgrund der Hallenpläne nur 4 Plätze zur Verfügung, versammelte Kalli Schmidt eine Gruppe von 64 Mitgliedern.

Kalli verteilte die Spieler und Spielerinnen auf dreizehn Gruppen, die ihrer Spielstärke in etwa entsprach.

In spannenden Spielen, die so manches Mal die 3-Stunden-Marke knackte und somit die Zeitpläne ins Wanken brachte, ermittelten die Gruppen ihre Sieger und Platzierten.

Herauszuheben seien hier die Matches von

 

Hannelore Melwing-Monika Thurau 7:5,4:6,6:3

Andrea Badermann-Monika Schlaucher 5:7,6;4,6:3 

 

Nachdem sich am letzten Spieltag auch Christof Lehmann und Carsten Witt  (6:3,6:7,6:7) nach 3,5 Stunden endlich die Hand zum Gratulieren gaben, konnte die Siegerehrung beginnen.

Auch in diesem Jahr hielt Kalli einen großen Tisch mit Sachpreisen bereit. An den Sachpreisen haben sich maßgeblich Sponsoren beteiligt. Die Teilnehmer bedanken sich dafür sehr herzlich.

 

Als Sieger ihrer Gruppen präsentierten sich:

 

A.Badermann, A.Hill, A.Keuchen, N.Piepenhagen, J.-H.Wehling, F.Rechter, C.Witt, H.Badermann,

L.Sandleben, L.Lange, T.Grönsund, C.Hanning, S.Lange

2015

Ehrenmitgliedschaft für Kalli Schmidt, langjähriger Trainer und Jugendwart sowie Organisator der Tornesch Open

 

Tornesch Open

 

Es war wieder vollbracht! Die erste Ferienwoche war mit viel Tennisspielen und Spaß bei den Tornesch Open am 26.07. zu Ende gegangen. Mit dem Wetter hatte Kalli Schmidt dieses Mal nicht so viel Glück. Nichts desto trotz konnten alle Spiele, wenn auch einige mit Verspätung, durch geführt werden. Es hatten sich wieder ca. 80 Mitglieder, Freunde und Bekannte angemeldet, die in 12 Gruppen eingeteilt wurden. Es wurden Einzel mit zwei Gewinnsätzen gespielt. Der dritte Satz wurde ausgespielt. So hatte jeder ein richtiges Grand-Slam-Gefühl.

 

Wie jedes Jahr wurde auch diesmal der beliebte große Wanderpokal für etwas ganz Besonderes vergeben. In diesem Jahr dürfen sich diesen Wandpokal zwei Tennisbegeisterte „teilen“: Angela Keuchen und Doris Steckmeister haben es geschafft, ihr Einzel in 3 Stunden und 40 Minuten zu Ende zu bringen. Welch Leistung!

 

Die glücklichen Gewinner in diesem Jahr bei den Tornesch Open lauten wie folgt:

 

Nina Pommerenke

Svenja Cordts

Jürgen Heitmann

Monika Schlaucher

Rolf Katzmann

Gregor Schmitt

Wolfgang Glasner

Dorota Mikolajewski

Yannick Wacker

Christoph Lehmann

Nicole Oltersdorf

Florian Waeder

 

Jeder, der bei der Siegerehrung anwesend war, konnte sich vom reich gedeckten Sponsoren Tisch etwas aussuchen. Ein großer Dank geht hier an Gunter Lohmann, Gregor Schmidt, Planen Schuldt, Marko Rupertus, Baumschule Sander und Bernd Kiepert. Die Sieger bekamen zusätzlich zu diesen Geschenken noch ein Griffband eine Dose Bälle geschenkt.

 

Ehrenmitglied Kalli Schmidt

 

Außerdem wurde die Siegerehrung in diesem Jahr vom Vorsitzenden Sven Sommer genutzt, Kalli Schmidt als scheidenden Jugendwart zu verabschieden und als neues Ehrenmitglied zu ehren. Dies wurde auf der Jahreshauptversammlung im April d.J. von der Mitgliedschaft beschlossen. Sven bedankte sich bei Kalli für die langjährige, gute Zusammenarbeit als Trainer, Jugendwart und Organisator für viele Turniere, die er bisher jahrzehntelang – und auch weiterhin – für den Verein veranstaltet. Als Dankeschön wurden ihm zwei Flaschen Wein überreicht. Neue Jugendwartin ist nun Andrea Münster. Ebenfalls wurde bei der letzten Jahreshauptversammlung der Beisitzer neu gewählt: Bernd Kiepert sagte beim Abschied nach insgesamt 6 Jahren im Vorstand „leise Servus“. Als Dank bekam auch er ein Geschenk von Sven Sommer überreicht. Sein Nachfolger wurde Stefan Jungclaus.

 

Die Sonne versteckte sich an diesem Sonntag hinten den dicken Regenwolken. Den Teilnehmern des Ferienturniers wurden Gratiswürstchen und Freibier/ -getränke gereicht. Das fand natürlich reißend Absatz und viele der Teilnehmer verbrachten noch ein paar schöne Stunden auf der Anlage. 

2013

Zahlreiche neue Mitglieder nutzten die Möglichkeiten des " Großen Ferienturnier ", um sich kennen zu lernen. Mit etwa 90 Teilnehmern, aufgeteilt nach Spielstärke in 16 Gruppen, fiel das Teilnehmerfeld etwas geringer aus, als in den Vorjahren.

2012

Es war wieder mal mehr eine tolle Turnierwoche! Das war die allgemeine Meinung bei den Aktiven sowie auch den Zuschauern nach 1 Woche großem Ferienturnier beim TC Tornesch, den Tornesch Open 2012. Trotz des teilweise wirklich sehr schlechten Wetters vor allem am Beginn des Turniers letzte Woche – bekanntlich schüttete es wie verrückt – und warm war es auch nicht. Damit hatten vor allem die Zuschauer zu kämpfen – am liebsten hätten diese die Winterjacken rausgeholtJ) – aber zum Glück wurde es von Tag zu Tag wärmer. Bei der Pokalübergabe lobte Sven Sommer, Vorsitzender des TCT, die jahrzehntelange gute Organisation von Kalli Schmidt, der das Turnier leitete. 111 Aktive hatten sich zu diesem Event angemeldet, wo erfreulicherweise auch immer mehr aus den Nachbarvereinen wie z.B. vom TV Uetersen und TuS Appen, daran teilnahmen. Es wurden über 300 Spiele in dieser Woche gespielt. Ein tolles Ergebnis! Leider hatte aber Kalli auch 13 Verletzte in der letzten Woche zu beklagen. Nichts desto trotz hatten alle Aktiven ihren Spaß. Aus insgesamt 21 Gruppen, teilweise mit bis zu 6 Spielern in einer Gruppe, wurden die Sieger ermittelt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten ihren Spaß, vielleicht auch einige ein bisschen Frust, aber am Ende gab es immer lachende Gesichter! Auch wenn es sich um ein Ferienturnier handelt – jeder hat den Ehrgeiz, zu gewinnen!

 

Vor der Siegerehrung wird jedes Jahr ein Wanderpokal an ein Mitglied vergeben, welches besondere Dienste geleistet hat. Dieses Jahr fiel die Wahl auf ein langjähriges, immer für den TCT sich einsetzende Mitglied, langjährige sehr gute Punktspielerin:

 

Uschi Hinz war die Glückliche, die den Riesenpokal in Empfang nehmen durfte.

 

Bei der Siegerehrung, die unter der Leitung von Sven Sommer stattfand, waren neben den aktiven Teilnehmern auch viele Zaungäste anwesend, die den Siegern und Platzierten kräftig applaudierten. Die Sieger lauten wie folgt:

 

Ove Simonsen

Marcus Haack

Christian Wenghöfer – TuS Appen

Frank Schröder – Trainer des TCT

Torsten Glasner

Karsten Münster

Bernd Oltersdorf

Anke Ramson

Uschi Hinz

Angela Keuchen

Manuela Westphal – TV Uetersen

Monika Schlaucher

Gaby von Hacht

Svenja Pommerenke

 

 

Kinder und Jugendliche:

Felix Schmitt

Tom Bartelsmeier

Philipp Haack

Lea Matthies

Jakob Feber

Willem Lassen

Carina Hannig

 

Dank der zahlreichen Sponsoren war der Gabentisch wieder sehr reich gedeckt, wo sich alle anwesenden Teilnehmer des Turniers ein Geschenk mitnehmen konnten. Die erwachsenen Sieger erhielten zusätzlich eine Dose Tennisbälle, die Kinder und Jugendlichen bekamen einen Pokal zum Andenken an diese Turnierwoche.

Diese Sponsoren lauten wie folgt:

Gunter Lohmann

Bernhard Weinschenk

Gregor Schmitt

Norbert Schönfeld

Optiker Ramson

Fam. Münster

Gartenbau Mikojalewsky

Planen Schuldt

Fam. Haack

Peter Jonas

Baumschule Sander

Immobilien Kriech

Zeliha Güner

Dachdecker Wenowski

Bernd Kiepert

Ute Rüting

 

Am Ende der Siegerehrung wurde nochmals von Sven Sommer darauf hingewiesen, dass am letzten Ferienwochenende, am 04. und 05. August das beliebte kleine Ferienturnier als Doppelturnier ausgetragen wird. Auch dieses bei den Tornescher Clubmitgliedern sehr beliebte Turnier soll Zuwachs von außen bekommen. Hier sind wieder Anmeldungen aus den Nachbarvereinen gern gesehen! Kalli Schmidt nimmt die Meldungen dafür entgegen!

 

Nun hoffen alle auf eine vor allem trockene, regenfreie Sommerzeit!

2011

2010

Tornesch Open trotz Hitze ein Erfolg

 

112 Teilnehmer kämpfen in 245 Spielen beim Tennisturnier des

TCTornesch um Punkte.

Auf den Plätzen des TC Tornesch werden seit vergangenem Freitag wieder die Tornesch Open ausgetragen.

Das Turnier findet schon seit rund 24 Jahren in Tornesch statt und ist seitdem stetig gewachsen. In diesem Jahr treten 112 Teilnehmer in 245 Spielen auf den acht Plätzen der Anlage an. Die ersten Spiele starten morgens um neun und es wird bis in den späten Abend

gespielt. Kalli Schmidt vom TCT, der die Tornesch Open organisiert hat, hat sich von den angemeldeten Spielern die Zeiten geben lassen, an

denen sie nicht können, und das Turnier dann von vorne bis hinten durchgeplant. Als ob die zeitliche Planung nicht schon

anspruchsvoll genug gewesen wäre, hat Schmidt auch noch die Gruppen zusammengestellt, in den später gespielt wurde. Ziel bei der Zusammenstellung der Gruppen war, die Spieler so nach ihrem Leistungsvermögen einzuteilen, dass möglichst jeder in seiner Gruppe eine Chance hatte, zu gewinnen und allzu vernichtende Niederlagen ausblieben.

Die Altersspanne der teilnehmenden Sportler reicht von sechs bis 72 Jahren. Der älteste Teilnehmer ist Gunther Lohmann, der sein jüngeren Kontrahenten dank seiner Erfahrung im

Spiel viel laufen lässt und sein erstes Turnierspiel, das sich über fast zwei Stunden zog, mit 6:2 und 6:3 gewinnen konnte.

Aufgrund ihres enormen Leistungsvermögens spielt Karin Bornhold in der stärksten Gruppe, in der ansonsten nur Männer vertreten sind. Für Bornhold, die für den Verein Alsterquelle in Henstedt - Ulzburg spielt, aber bei Tornesch regelmäßig trainiert, sind die Tornesch

Open eine wunderbare Möglichkeit, sich auf die Europameisterschaft am

Tegernsee in der kommenden Woche vorzubereiten.

Dass sie gut in Form ist, bekam Christoph Lehmann zu spüren, den sie mit 6:1 und 6:0 besiegte und dabei ein enorm temporeiches Spiel lieferte.

Schmidt berichtet allerdings, dass die beiden auch beim letztjährigen Turnier aufeinander trafen und das Spiel damals wesentlich knapper ausging.

Die sengende Hitze dieser Tage macht natürlich auch den Tennisspielern zu schaffen, aber sie spielen diszipliniert ihr Turnier.

Die Siegerehrung in den 20 Gruppen wird am kommenden Sonntag vo

raussichtlich um 12 Uhr beim TC Tornesch stattfinden.

2009

Am vergangenen Wochenende sind die Tornesch Open 2009 zu Ende gegangen. Das Große Ferienturnier des TC Tornesch hat wieder viele Vereinsmitglieder, die (noch) nicht auf Urlaub waren, auf die Tennisplätze gebracht. Dieses Jahr konnten sich auch erstmalig Tennisspieler/innen aus den Nachbarvereinen anmelden. Vom TC Appen und vom TC Heidgraben haben sich einige Spieler/innen angemeldet und wie sie selbst sagten, viel Spaß und Freude während des Turniers gehabt. Kalli Schmidt, Trainer und Organisator des Turniers, konnte 112 Anmeldungen verbuchen. Kalli teilte die Aktiven in insgesamt 22 Gruppen ein. Während der ganzen Turnierwoche fanden 242 Spiele statt. Auch viele Kinder und Jugendliche hatten sich dazu angemeldet.

Kalli bewies für die Zusammenstellung der Gruppen wieder ein besonderes Händchen und so konnten die Zuschauer, die nicht aktiv mit machten, viele interessante Spiele sehen. Ebenfalls haben auch die beiden anderen Tornescher Trainer, Karin Bornholdt und Frank Schröder, bei diesem Turnier mitgespielt.

Am Sonntag, 02.08.2009 wurde um 12.00 Uhr die Siegerehrung angesetzt. Vorsitzender Sven Sommer bedankte sich bei Kalli Schmidt wieder für die Organisation und das gute Gelingen des Turniers. Gleichzeitig konnte er Karin Bornholdt zur Vize Europameisterin im Doppel mit einem Rosenstrauß gratulieren.

Linus Schmitt staunte nicht schlecht, als er von Sven Sommer aufgerufen wurde, um die Gruppennummern zu ziehen. Aber gleichzeitig stellte Sven fest, dass Linus als Jüngster und Kleinster in einer Gruppe mit nur Älteren und Größeren gespielt hat. Aus diesem Grunde erhielt Linus nun für das kommende Jahr den Wanderpokal. Voller Freude nahm er ihn in Empfang.

2008

Vom Wolkenbruch mit Dauerregen bis zur sengenden Sonne bei über 30 C hatte das "Große Ferienturnier" in diesem Jahr alles zu bieten.Mit einem Teilnehmerfeld von gut 100 Mitgliedern startete "Kalli" in das Turnier. Aufgrund von Verletzungen kamen letztlich 97 Spieler/innen in die Wertung.
Für die Neumitglieder und die "Alten Hasen" ist das Turnier bestens geeignet, um sich kennen zu lernen. Die sehr gute und ausdauernde Bewirtung vom Ehepaar Jonas ( und Uschi ) lädt nach dem Spiel zum Klönen förmlich ein.

2007

Mit 85 Teilnehmer, in 17 Gruppen nach Spielstärke eingeteilt, war das Turnier wiederum gut besetzt. Aufgrund von Regenfällen kam es zwar immer wieder zu Unterbrechungen, die Siegerehrung konnte aber bereits am Samstagabend durchgeführt werden.
Zu den besonderen Highlights gehörten die Spiele, in denen Karin Bornholdt antrat.
Karin sprang für ihren Mann Lars ein, der noch eine Sommergrippe auskurieren musste. Karin nutzte die Spiele als Vorbereitung zu den "Deutschen Meisterschaften", die am ersten Septemberwochenende bei der TG A/Henstedt-Ulzburg stattfinden.

2006

Traditionell werden die "Tornesch Open" bzw. das "Große Ferienturnier" zu Beginn der Sommerferien ausgespielt. Für einige Mitglieder ist es sogar der Anlass, die Urlaubsreise zu verschieben, zumindest für eine Woche.
Stellvertretend für Kalli Schmidt sorgte in diesem Jahr Lilo Schäfer dafür, dass die Spiele reibungslos abliefen.
In 17 Gruppen wurden die ca. 80 Teilnehmer verteilt. Aufgrund des hochsommerlichen Wetters gab es keine Verschiebungen.
Ein bisschen schade war es, dass der Sonnabend als Spieltag fast gänzlich ausblieb. In den vergangenen Jahren wurde der Abend gerne für das gemeinsame Grillen genutzt.
Durch den Sportwart Stefan Jungclaus bedankten sich die Teilnehmer bei den zahlreichen Sponsoren.

2005

Vom 01.07. – 10.07. fand wieder unter der Leitung von Organisator, Trainer und Jugendwart Kalli Schmidt unser traditionelles Großes Ferienturnier, besser bekannt unter Tornesch Open statt. 126 Teilnehmer hatten sich angemeldet und wurden von Kalli in 22 Gruppen eingeteilt.

Und was hat es wieder viel Spaß gemacht zuzusehen! Einige Vereinsmitglieder meinten sogar, dass es noch mehr Spaß mache, wenn man einfach viel länger spiele als so manch anderer. Gemeint war im Besonderen damit Hannelore Melwing, die für ihren unermüdlichen Einsatz den Wanderpokal erhielt. Egal ob 6:1, 6:1 oder 3-Satz-Matches, es wurde immer fast 3 Stunden lang gespielt – manchmal auch länger!!!

Die Gruppensieger bei den Kinder und Jugendlichen lauten:

Imke Schloß
Jan-Niklas Schröder
Simon Jungclaus
Lasse Wiese
Marc Zipp
Kevin Keuchen
Natascha Wolf
Jaqueline Bentien

Die Gruppensieger bei den Erwachsenen lauten:

Gunnar Kiepert
Nadine Piepenhagen
Beate Bergmann
Manfred Luth
Lilli Erett
Hans-Heinrich Vietheer
Bodo Thoms
Jürgen Heitmann
Felix Haar
Thomas Scholle
Stefan Jungclaus
Heidi Krupke
Hannelore Melwing
Cornelia Ehmke.

Alle Sieger erhielten von Kalli einen Pokal und alle Kinder und Jugendlichen erhielten für die Teilnahme eine Plakette.

Durch das herrliche Wetter die ganze Woche über kam es zu keinen Verzögerungen und so konnte die Siegerehrung pünktlich am Sonntag um 12.00 Uhr vorgenommen werden. Während der Turnierwoche wurden die Vereinsmitglieder sehr gut mit Kuchen und Essen von Angelika Fellner bewirtet. Das Turnier war wieder ein voller Erfolg. Kalli hatte wieder ein gutes Händchen beim Zusammenstellen der Gruppen bewiesen, denn es gab viele knappe Entscheidungen, wo oft auch das Glück beim Sieg zur Seite stand.

Die Tornesch Open sind wieder mal zu Ende – aber das Kleine Ferienturnier am letzten Ferienwochenende hängt schon wieder aus. Man kann sich bereits dafür eintragen. Dies wird ein Doppelturnier werden. Egal ob man bereits eine/n Partner/in hat oder nicht, für alle wird gesorgt. Unter dem Motto `Dabei sein ist alles` hofft Kalli wieder auf viele Teilnehmer!

2004

2003

Tornesch Open 2003 vom 27.06. – 06.07.2003
23 wunderschöne blaue Pokale wurden an 23 glückliche Sieger durch den stellvertretenden Vorsitzenden, Herrn Gunter Lohmann, vergeben. Das diesjährige Ferienturnier war wieder ein voller Erfolg. 141 Teilnehmer waren in 23 Gruppen eingeteilt. Für das „Mischen“ der Gruppen war der Trainer, Jugendwart und Organisator der Tornesch Open – Kalli Schmidt – zuständig. Und jeder freute sich, wenn er einen Gegner hatte, mit dem er sonst vielleicht nicht spielen würde. Auch bei den Kindergruppen gab es viele schöne Ballwechsel, die schon so manchen profihaften Touch hatten, wie z.B. das Ausklopfen des Tennisschuhs mit dem Schläger – von den Großen abgeschaut!!!! Aber natürlich hat so ein langes Turnier auch einiges Schönes zu berichten. So wurde u.a. das längste Spiel des Turniers mit 4 Std. Spielzeit mit dem Wanderpokal der beiden Spieler ausgezeichnet. Es waren die beiden 12-jährigen Jaqueline Bentien und Daniel Scheffler, die sich – wie man sieht – sehr über diese Auszeichnung gefreut hatten. Sie hatten sich nach diesem Marathonmatch mit 5:7, 7:5, 7:5 getrennt. Erwähnenswert seien noch 2 weitere Matches. Gemeint ist das Spiel zwischen Antje Oppermann und Astrid Wasmann-Frahm. Antje führte mit 6:2 und 5:0. Also, das letzte entscheidende Spiel sollte folgen, doch 1. kommt es anders, 2. als man denkt. Astrid behielt die Nerven und es folgte ein Punktgewinn nach dem anderen für ………………….. Astrid. Der zweite Satz ging mit 7:6 an Astrid. Im 3. Satz hatte – leider – Antje nicht mehr die Nerven und verlor ihr so sicher geglaubtes Spiel mit 6:1. Ähnlich wie Antje ging es bei Kristin Mielke und Nadine Piepenhagen zu. Im ersten Satz siegte Nadine mit 6:2. Dann ließ Kristin nicht mehr locker und brachte jeden Ball zurück. Eine Ballwand!!!! Ballwechsel waren zu sehen, wo viele schon die gelbe Filzkugel aus lauter Wut und Verzweiflung ins Netz oder ins Aus gehauen hätten. Nicht so die beiden. 40 Mal und noch mehr wurde der Ball übers Netz geschlagen. Schnell stand es für Kristin 6:0 im 2. Satz und 5:0 im 3. Satz. Ein Spiel sollte noch folgen. Doch das war die Wende. Nadine bekam ein Spiel, freute sich riesig und meinte noch: „Wenigstens ein Spiel habe ich noch gemacht!“ Doch es kam noch besser, dann kam das 2., das 3., das 4., das 5., das 6. und das 7.. Im Endeffekt stand es 7:5 für ………. Nadine! Die konnte ihr Glück nicht fassen und war total glücklich über ihren Sieg. Wie heißt es doch so schön: erst wenn der letzte Ball gespielt ist, ist das Match zu Ende!

Um 12 Uhr war Siegerehrung. Wie jedes Jahr hatten sich wieder viele Sponsoren gemeldet, die viele schöne Sachen auf Kallis „Gabentisch“ legten und wo jeder Beteiligte an diesem Ferienturnier sich etwas aussuchen durfte. Als Dank für die viele Arbeit während der „Turnierwoche“ erhielt Kalli vom Vorsitzenden Manfred Haacke eine Flasche Wein, die er in „ruhigeren Zeiten“ genüsslich trinken kann. Nina Witt überreichte im Namen aller Teilnehmer/innen eine Tennisballdose mit „silbernen Inhalt“ als Dankeschön für dieses schöne Turnier.

Hier nun die Namen der Sieger im Einzelnen:
Gruppe 1: Christel Reiniger
Gruppe 2: Alexander Piepenhagen – Jgdl.
Gruppe 3: Bernd Redmann
Gruppe 4: Monika Schlaucher
Gruppe 5: Carsten Witt
Gruppe 6: Dieter Heinz
Gruppe 7: Jörg Brandes
Gruppe 8: Marko Striedieck
Gruppe 9: Nele Paltian – Jgdl.
Gruppe 10: Gisela Vietheer
Gruppe 11: Caroline Striedieck – Jgdl.
Gruppe 12: Marianne Brück
Gruppe 13: Marcel Jungclaus – Jgdl.
Gruppe 14: Lisa Scheele – Jgdl.
Gruppe 15: Jan Henry Wehling – Jgdl.
Gruppe 16: Sven Hüet – Jgdl.
Gruppe 17: Carmen Brück – Jgdl.
Gruppe 18: Nadine Piepenhagen – Jgdl.
Gruppe 19: Gerd Köring
Gruppe 20: Roger Brück
Gruppe 21: Ann-Christin Peter – Jgdl.
Gruppe 22: Astrid Wasmann-Frahm
Gruppe 23: Manfred Luth

Von diesen 23 Gruppen waren 8 reine Jugend- bzw. Kindergruppen. Es ist sehr schön, wenn man sieht, mit welcher Freude und Spaß die Jugendlichen und die Kinder Tennis spielen. Macht nur weiter so!!! Es heißt nicht umsonst:

TENNIS IST TOLL!!!!

Ein Dankeschön geht auch dieses Jahr wieder an Renate van Bargen, die uns wieder mit vielen leckeren Sachen bewirtet hatte. Ein großes Dankeschön nochmals für die kostenlose Benutzung der Hallenplätze, da leider das Wetter an zwei Tagen nicht so mitspielte, wie es sich der Tennisspieler wünscht.

Nun wird erst mal ein bisschen Ruhe einkehren auf der Anlage, die Ferien sind da, einige werden verreisen, aber die nächsten Highlights werden schon anvisiert. Da ist das kleine Ferienturnier am 2./3. August, welches als Doppelturnier ausgerichtet wird. Wir freuen uns schon auf viele Anmeldungen, damit es wieder ein richtig klasses Turnier wird. Bis demnächst!!!!!

1999-2001

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Piepenhagen